Das Mikrowellen-Experiment, Woche 20

Eigentlich habe ich das Mikrowellen-Experiment ja vor gut 5 Wochen für beendet erklärt. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich nicht feststellen, dass das mit der Mikrowelle abgekochte Wasser irgendeinen negativen Einfluss auf die Pflanzen gehabt hätte. Nun aber gibt es eine überraschende Wendung der Ereignisse…

Nach offizieller Beendigung des Experiments nahm ich die beiden Test-Kästen aus ihrer Umhausung und stellte sie auf die Terrasse. In den folgenden Wochen kümmerte ich mich nicht weiter um sie. Mit der Zeit bemerkte ich, dass die Pflanzen zu vertrocknen begannen – eine logische Folge davon, dass es bei uns wochenlang kaum regnete. Ich kam vorerst nicht dazu, die Pflanzen zu entsorgen, und die Kästen gerieten mehr oder weniger in Vergessenheit. Am vergangenen Wochenende legte der Spätsommer dann eine kurze Pause ein, und es regnete anderthalb Tage lang fast durchgehend.

Als ich das nächste Mal nach den Kästen schaute, gab es eine kleine Überraschung. Aber seht selbst:

Die Pflanzen in den Testkästen begannen, sich zu erholen – aber plötzlich waren extreme Unterschiede zu entdecken: Während sowohl Veilchen als auch alle  fünf Ringelblumen im W-Kasten fast wieder vollständig grün waren, wurden im M-Kasten nur zwei Ringelblumen langsam grün; das M-Veilchen zeigte gar keine Anzeichen einer Regeneration.

Es lässt sich also berechtigt vermuten, dass die Behandlung mit Mikrowellen-Wasser die Pflanzen nachhaltig geschädigt hat. Warum dieser Effekt erst zutage trat, nachdem die Pflanzen eine gewisse Zeit lang unter „normalen“ Umgebungsbedingungen im Garten standen, kann ich allerdings nicht beantworten.

Ich habe die Kästen nach meinem letzten Post sich selbst überlassen und in keiner Weise unterschiedlich behandelt. Sie stehen an der gleichen Stelle der Terrasse, das Ergebnis kann also auch nicht darauf zurückgeführt werden, dass die Kästen in ungleicher Weise der Sonneneinstrahlung oder dem Regen ausgesetzt waren.

Das Resultat bestärkt mich in meinem Bauchgefühl: Ich vertraue der Erwärmung von Nahrungsmitteln via Mikrowelle nicht. Es wird sicherlich nicht gleich das Schlimmste passieren, nur weil im Kindergarten einmal der Babybrei damit warm gemacht wird. In meiner Küche aber hat dieses Gerät definitiv nichts verloren.

Advertisements

2 Kommentare zu „Das Mikrowellen-Experiment, Woche 20“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s