Auf leisen Sohlen

Samstag am frühen Nachmittag. Phil schläft im Kinderschlafzimmer. Mama bereitet in der Küche das Essen für Lenas Geburtstagsfeier später an diesem Tag vor. Nele langweilt sich.

Nele: „Mama, ich will malen. Kann ich die Stifte aus dem Spielzimmer holen?“

Mama (die an den langen Tag denkt, der vor ihnen liegt): „Aber sei bitte ganz, ganz leise. Phil darf auf keinen Fall aufwachen. Er braucht den Schlaf heute.“

Nele nickt und verschwindet. Einige Minuten vergehen. Plötzlich steht Nele wieder in der Küche. Gleichzeitig dringen aus dem Babyfon die ersten jammernden Laute.

Mama (verärgert): „Och Mensch, jetzt hast du Phil ja doch aufgeweckt!“

Nele (protestiert): „Nein, Mama, das war ich nicht! Ich bin so leise runtergegangen, dass ich mich selbst nicht gehört habe!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s