Der Befreiungsschlag, Tag 4

Tag 4 – Samstag

Der Ablauf

Premiere: Das neue Modell wird beim Mittagsschlaf erprobt. Zunächst versucht Phil tatsächlich, sich zu sträuben, gibt dann aber relativ schnell nach, als ich ihm androhe, die Tür komplett zu schließen, wenn er weiter stänkert. „Tür aufreiben“, sagt er und legt sich folgsam hin. Ich stelle den Sessel heute nicht in die weit geöffnete Tür, sondern daneben, und lassen letztere auch nur einen Spalt offen – das heißt, es besteht kein Sichtkontakt. Im Vergleich zu sonst braucht Phil etwas länger, um in den Schlaf zu dämmern (etwa 15 Minuten gegenüber den mittags üblichen 5 Minuten); zwischendurch ruft er mehrmals nach Mama und fragt abwechselnd die Aufenthaltsorte von Papa, Nele und Lena ab. Dafür schläft er recht lange und wacht mit blendender Laune auf – vielleicht Zufall, in jedem Fall aber eine angenehme Abwechslung zum Nachmittagskoller.

Abends sind wir deutlich später dran als üblich. Wir waren zu fünft – was selten genug vorkommt – auf einer Party. Einer Pullerparty. (O-Ton der Tiets: „Hatten die Babys etwa gerade Geburtstag?“ – „Nein.“ – „Und warum bekommen die dann eine Party?“ – „Weil sich ihre Eltern so freuen, dass sie geboren wurden. “ – „Mamaaa… haben wir denn auch eine Party bekommen damals, als wir geboren wurden???“ – „Öhm…“ Ich versuche, elegant das Thema zu wechseln, denn wir haben tatsächlich bei keinem der Tiets eine Pullerparty geschmissen). So trudeln wir erst kurz vor um acht mit entsprechend aufgedrehtem Nachwuchs Zuhause ein.

Der Sessel verbleibt zunächst neben der angelehnten Tür, wird aber kurze Zeit später auf Lenas Wunsch wieder in die Tür und damit in Sichtweite gerückt. Die CD läuft wegen der fortgeschrittenen Zeit heute nur 15 Minuten; alle drei Tiets schlummern ohne größere Vorkommnisse ein.

Die Schlafbilanz

Zubettgehzeit: ca. 20.15 Uhr

Einschlafzeit: ca.  20.45 Uhr

Aufwachzeit: ca.  22.15 Uhr

Ein Gedanke zu „Der Befreiungsschlag, Tag 4“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Willkommen in Leipzig, Paul!

Geschichten für kleine Stadt-Entdecker

Julia+4

moderatorin, buchautorin, mom of 4

Nieselpriem

Abenteuer rund um Aufzucht und Pflege der Jungen

Alltagswahnsinn

Der ganz normale Wahnsinn einer Dreifachmama

mutterchaos

Kinder-Museen-Alltags-Chaos

%d Bloggern gefällt das: