(Ge)nickelig

Montag beim Abendessen. Während ihre Geschwister fröhlich plappern, sagt Lena schon seit einer Weile nichts mehr, sondern kaut nur missmutig an ihrem Brot herum. 

Lena (greift sich an den Nacken): „Papa, wenn ich schlucke, tut es mir hier weh.“ Weiterlesen „(Ge)nickelig“

Nein, Lena, das hätte ganz sicher keiner.

Sonntag beim Mittagessen. Es gibt Chili sin carne mit überbackener Tortillakruste – ein in der Tietfamilie erprobtes und bewährtes Rezept. Alle essen, außer Lena. Die ignoriert den Fakt, dass sie Kidneybohnen und Mais eigentlich über alles liebt, und beharrt stattdessen stur darauf, es schmecke ihr nicht – ohne auch nur einen Bissen gekostet zu haben, natürlich. Am letzten Wochenende blieb Lena unter ähnlichen Umständen hartnäckig bis nachmittags um vier Uhr am Tisch sitzen und schlief schließlich mit dem Kopf auf der Tischplatte ein – ohne ihren Teller auch nur angerührt zu haben. Mama, der diese Szenerie noch in guter Erinnerung ist, verliert die Geduld. Weiterlesen „Nein, Lena, das hätte ganz sicher keiner.“

Bloß keinen Senf dazugeben

Beim Abendbrot. Die Tiets schmieren fleißig ihre Schnitten. Nele mag Salami und Senf, Phil angelt sich Marmite aus dem Gläschen und Lena bittet um Salami und Käse – ihre seit Monaten bestehende Standardkombination – sowie Senf; letzterer ein Extra, das sie sich  erst unlängst bei ihrer Schwester abgeschaut hat. Ein paar Minuten später haben Nele und Phil ihre Portion hintergespult; Lena dagegen starrt missmutig ihr halb gegessenes Brot an. Weiterlesen „Bloß keinen Senf dazugeben“

Sportlich ambitioniert

Montag Nachmittag. Die ganze Familie geht spazieren – Mama und Papa zu Fuß, die Tiets mit Fahrrad und Laufrad. Zwei Jungs kommen entgegen. Einer von ihnen versucht sich (mehr oder weniger erfolgreich) an einem Wheelie. Die Tiets verfolgen das Geschehen mit großen Augen. Weiterlesen „Sportlich ambitioniert“

Ichthyologie für Fortgeschrittene

Sonntagvormittag draußen. Es ist sonnig und warm. Irgendwo hört man die Mädels lachen. Papa stellt gerade seine Arbeiten an der Terrasse fertig, indem er das letzte Brett zusägt. Phil spielt mit den Schrauben, die überall herumliegen. Mama schaut eine Weile zu, dann beschließt sie, das Gedächtnis ihres Jüngsten zu testen – vorn auf seinem T-Shirt sind nämlich Fische abgebildet, und mehrmals am Tag lässt er sich aufzählen, wie die alle heißen, um dann gewissenhaft die jeweiligen Namen nachzusprechen. Weiterlesen „Ichthyologie für Fortgeschrittene“

Multitaskingfähig

Sonntagnachmittag. Mama hat in der Kühltruhe noch Eiscreme vom Sommer gefunden und zur großen Freude der Familie beschlossen, die Rester – ungeachtet der Temperaturen draußen – unverzüglich loszuwerden. Beim Kaffeetrinken sitzt Lena wie so häufig als Letzte noch am Tisch, plappert in einem fort vor sich hin und kratzt hingebungsvoll mit ihrem Löffel in der inzwischen flüssigen Eispampe herum. Weiterlesen „Multitaskingfähig“

Willkommen in Leipzig, Paul!

Geschichten für kleine Stadt-Entdecker

Julia+4

moderatorin, buchautorin, mom of 4

Nieselpriem

Abenteuer rund um Aufzucht und Pflege der Jungen

Alltagswahnsinn

Der ganz normale Wahnsinn einer Dreifachmama

mutterchaos

Kinder-Museen-Alltags-Chaos