Autotiet: Peugeot 309

Meine Firma hat ihre Mitarbeiter anlässlich der gerade stattfindenden IAA in Frankfurt dazu aufgerufen, eine kurze, persönliche Auto-Story einzusenden. Da ich eine große emotionale Bindung an unsere Fahrzeuge im Allgemeinen und den Peugeot 309 im Besonderen habe, konnte ich gar nicht anders, als dieser Aufforderung zu folgen. Irgendwie ist der Text dann etwas länger geworden als geplant…

Als meine Eltern kurz nach der Wende das erste Familienfahrzeug kauften, ahnten sie nicht, welche Auswirkungen ihre Wahl einmal auf die automobile Zukunft ihrer Kinder haben würde.

Es handelte sich um einen viersitzigen Kompaktwagen, einen Peugeot 309 Graffic in Magnumgrau. In der  dem Charme der Zeit entsprechenden eckigen Karosserie steckte ein karges Interieur: Auf ein Drehzahlmesser wurde zugunsten der Analoguhr verzichtet, Servolenkung und elektrische Fensterheber gab es nur in der Aufpreisliste, Airbags nicht einmal dort. Weiterlesen „Autotiet: Peugeot 309“

Advertisements

Sportlich ambitioniert

Montag Nachmittag. Die ganze Familie geht spazieren – Mama und Papa zu Fuß, die Tiets mit Fahrrad und Laufrad. Zwei Jungs kommen entgegen. Einer von ihnen versucht sich (mehr oder weniger erfolgreich) an einem Wheelie. Die Tiets verfolgen das Geschehen mit großen Augen. Weiterlesen „Sportlich ambitioniert“

Zähnchentiet: Update

Ziemlich genau drei Wochen, nachdem das erste Eckzähnchen sich den Weg in die Freiheit gebahnt hat, folgt nun Nummer Zwei auf der rechten Seite. Fieber, Abgeschlagenheit und die ausnehmend schlechte Laune des frischgebackenen 14-Zähners halten sich diesmal eine gute Woche. Puh – ich kann nur hoffen, dass es jetzt nicht bei jedem Exemplar schwieriger wird…

Zähnchentiets_20170816
(Grafik von turtle soup, hier auch zum Download)

Ichthyologie für Fortgeschrittene

Sonntagvormittag draußen. Es ist sonnig und warm. Irgendwo hört man die Mädels lachen. Papa stellt gerade seine Arbeiten an der Terrasse fertig, indem er das letzte Brett zusägt. Phil spielt mit den Schrauben, die überall herumliegen. Mama schaut eine Weile zu, dann beschließt sie, das Gedächtnis ihres Jüngsten zu testen – vorn auf seinem T-Shirt sind nämlich Fische abgebildet, und mehrmals am Tag lässt er sich aufzählen, wie die alle heißen, um dann gewissenhaft die jeweiligen Namen nachzusprechen. Weiterlesen „Ichthyologie für Fortgeschrittene“

Linguistik par excellence

Der kleine Phil, der ist ein richtiger Experte. Er hat nämlich begriffen, wie es läuft im Leben.

So zum Beispiel beim Essen: Phil sitzt auf dem Duhl am Dich. Er weiß, dass neben dem Deller Messa und Babel liegen, auch wenn ihm noch nicht ganz klar ist, wieso ihm selbst der Zugriff auf diese Instrumente verwehrt wird. Weiterlesen „Linguistik par excellence“